Partner

Es wird oft gesagt, Übersetzerinnen und Übersetzer seien Einzelkämpfer; mit der Realität hat das allerdings wenig zu tun. In meiner Branche sind Kooperationen geradezu das A und O. Je nach Projekt tue ich mich mit professionellen Übersetzern zusammen, die Mitglieder im BDÜ und/oder in der ATA sind, und bei Projekten, die von meinen Spezialgebieten nicht abgedeckt sind, verlasse ich mich auf entsprechende Profis. Doch nicht nur das: Im Rahmen meiner Qualitätskontrolle beziehe ich auch gerne Fachleute wie Ärzten, Apothekern oder Spezialisten für Prothesen in meine Arbeit ein.

Viele meiner Kolleginnen und Kollegen nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen teil, wie etwa an BDÜ-Workshops zu Unfallchirurgie.

Im oberen Bild auf der rechten Seite: Fachübersetzerin im Bereich Medizin/Wissenschaft und Kollegin Dr. Ulrike Walter-Lipow.

Besonders stolz bin ich darauf, dass ein Teil meiner Kooperationen „familienintern“ läuft. Mark Leube hat an der Kent State University Übersetzerabschlüsse in Französisch und Deutsch gemacht.

Kirsten Leube, die an der FU Berlin Jura studiert hat und einen LL.M.-Abschluss der Georgetown University (Washington, D.C.) besitzt, kann auf Erfahrungen im Übersetzen (wissen­schaft­licher) juristischer Texte verweisen.